Wortarten (partes orationis) und Satzfunktionen

>Satzglieder / Satzfunktionen

>Wortarten kompakt // Wortgruppen, Phrasen, Satzfunktionen kompakt dargestellt

 


Handbuch

Hoffmann, L. (Hg.)(2007) Deutsche Wortarten. Berlin/New York: de Gruyter

Literatur

Baker, C. L. (1975) The Role of Part-of-Speech Distinctions in Generative Grammar. In: Theoretical Linguistics 2, 113–131

Baker, M. C. (2003) Lexical Categories: Verbs, Nouns, and Adjectives. Cambridge: University Press

Bechert, J./Schmid, W. P. (1973) Skizze einer allgemeinen Theorie der Wortarten. In: Indogermanische Forschungen 78, 207– 212

Bergenholtz, H./Schaeder, B. (1977) Die Wortarten des Deutschen: Versuch einer syntaktisch orientierten Klassifikation. Stuttgart: Klett

Braunmüller, K. (1985) Überlegungen zu einer Theorie der sog. Nebenwortarten. In: ZGL 13, 278–294

Brinkmann, H. (1950) Die Wortarten im Deutschen. Zur Lehre der einfachen Formen der Sprache. In: Wirkendes Wort 1950 1, 65–79

Coseriu, E. (1987) Über die Wortkategorien („partes orationis“). In: Coseriu, E. Formen und Funktionen. Studien zur Grammatik. Tübingen: Narr, 24–44 [Wieder als „Zum Problem der Wortarten“ in Schaeder, B./Knobloch, C. (Hg.) (1992), 366–386]

Coseriu, E. (2004) On Parts of Speech (Word Categories, 'partes orationis'). In Logos and Language. Journal of General Linguistics and Language Theory 2. S. 47-62

Croft, W. (2001) Radical Construction Grammar. Oxford: University Press

Dixon, R. M. W./Aikhenvald, A. Y. (Hg.)(2002) Word. A Cross-Linguistic Typology. Cambridge: University Pres

Flämig, W. (1977) Zur grammatischen Klassifizierung des Wortbestandes im Deutschen. In: Helbig (Hg.)(1977), 39–52

Givón, T. S. (2001) Syntax. Vol 1-2. Amsterdam/Philadelphia: Benjamins

Glinz, H. (1957) Wortarten und Satzglieder im Deutschen, Französischen und Lateinischen. In: Der Deutschunterricht 9, Heft 3, 13–28

Haspelmath, M. (2001) Word classes and parts of speech. In: Baltes, P. B./Smelser, N. J. (Hg.) International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences. Amsterdam: Pergamon, 16538-16545

Helbig, G. (Hg.) (1977) Beiträge zur Klassifizierung der Wortarten. Leipzig: Bibliogr. Institut

Hengeveld, K. (1992) Parts of speech. In: Fortescue, M./Harder, P./Kristoffersen, L. (Hg.) Layered Structure and Reference in a Functional Perspective. Amsterdam: Benjamins, 29-56

Hennig, M. (2006) So, und so, und so weiter. Vom Sinn und Unsinn der Wortartenklassifikation. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 34, 409-431

L. Hoffmann (2004) Funktionaler Grammatikunterricht in der Grundschule. In: Die Grundschule (10/2004)
http://www.die-grundschule.de/
(unter Specials) oder hier.

L. Hoffmann (2006) Funktionaler Grammatikunterricht. In: T. Becker/C. Peschel (eds.) Gesteuerter und ungesteuerter Grammatikunterricht, 20-45. Hohengehren: Schneider oder hier.

*Hoffmann, L. (1997) Wortarten und interaktive Einheiten. In: Zifonun, G./Hoffmann, L./Strecker, B. et al. Bd. 1. 1997, 21–67

Hopper, P. J./Thompson, S. A. (1984) The iconicity of the universal categories “noun” and “verb”. Amsterdam: Benjamins

Hopper, P. J./Thompson, S. A. (1984a) The Discourse Basis for Lexical Categories in Universal Grammar. In: Language 60, 703–752

*Kaltz, B. (1983) Zur Wortartenproblematik aus wissenschaftsgeschichtlicher Sicht. Hamburg: Buske

Kaltz, B. (2000) Wortartensysteme in der Linguistik. In: Booij G. E./Lehmann, C./Mugdan, J. (Hg.)(2000), 693–707

Knobloch, C. (2000) Kriterien für die Definition von Wortarten. In: Booij G. E./Lehmann, C./Mugdan, J. (Hg.)(2000), 674–692

*Knobloch, C./Schaeder, B. (Hg.)(2005) Wortarten und Grammatikalisierung. Perspektiven in System und Erwerb. Berlin/New York: de Gruyter

Langacker, R. W. (1987) Nouns and verbs. In: Language 63/1, 53–94

Payne, T. E. (1997) Describing Morphosyntax. Cambridge: University Press

Plank, F. (1984) 24 grundsätzliche Bemerkungen zur Wortartenfrage. In: Leuvense Bijdragen 73, 489–520

Rauh, G. (2000) Wi(e)der die Wortarten! Zum Problem linguistischer Kategorisierung. In: Linguistische Berichte 184, 485–507

Rauh, G.  (2001) Wortarten und grammatische Theorien. In Sprachwissenschaft 26. S. 21-39

*Redder, A. (2005) Wortarten oder sprachliche Felder, Wortartenwechsel oder Feldtransposition? In: Knobloch, C./Schaeder, B. (Hg.), 43-66

Robins, R. H. (1952) Noun and verb in universal grammar. In: Language 28, 289–298

*Robins, R. H. (1966) The development of the word class system of the European grammatical tradition. In: Foundations of Language 2, 3–19 [Reprint in: Schaeder, B./Knobloch, C. (Hg.)(1992), 315–332 sowie in Hoffmann, L. (Hg.)(2010/3), 554-573]

Römer, C. (2006) Morphologie der deutschen Sprache. Tübingen: Francke [UTB 2811]

Sasse, H.-J. (1993) Das Nomen – eine universale Kategorie? In: Sprachtypologie und Universalienforschung 46/3, 187–221

Sasse, H.-J. (1993a) Syntactic categories and subcategories. In: J. Jacobs/A.v.Stechow/W. Sternefeld/Th. Vennemann (Hg.)(1993), Syntax, HSK 9.1, Berlin: de Gruyter, 646-686

Schachter, P. (1985) Parts-of-speech-systems. In: Shopen, T. (Hg.) Language typology and syntactic description.Vol I. Cambridge, 3–61

*Schaeder, B./Knobloch, C. (Hg.)(1992) Wortarten. Beiträge zur Geschichte eines grammatischen Problems. Tübingen: Niemeyer

Schlieben-Lange, B./Ivo, H. (Hg.)(1988) Wortarten. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 76. Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht

Sitta, H. (1984) Wortarten und Satzglieder in deutschen Grammatiken: Ein Überblick. In: Praxis Deutsch, Beiheft 68, 1–16

Vogel, P. M. (1996) Wortarten und Wortartenwechsel. Zu Konversionen und verwandten Erscheinungen im Deutschen und in anderen Sprachen. Berlin/New York: de Gruyter

Vogel, P. M. (2000) Grammaticalization and part-of-speech-systems. In: Vogel, P. M. /Comrie, B. S. (2000), 259–284

Vogel, P. M./Comrie, B. S. (Hg.)(2000) Approaches to the typology of word classes. Berlin/New York: de Gruyter

Zifonun, G./Hoffmann, L./Strecker, B. et al. (1997) Grammatik der deutschen Sprache. Berlin/New York: de Gruyter

 

Satzfunktionen/Satzglieder

Abraham, W. (Hg.)(1982) Satzglieder im Deutschen. Tübingen: Narr

Askedal, J. O.(1990) Zur syntaktischen und referentiell-semantischen Typisierung der deutschen Pronominalform es". In: Deutsch als Fremdsprache 27, 213-224

*Eisenberg, P. (1993) Grammatik in Rahmenplänen: Was bleibt von der Satzgliedlehre? In: Janota, J. (Hg.) (1993): Kultureller Wandel und die Germanistik in der Bundesrepublik. Vorträge des Augsburger Germanistentages 1991. Bd. 3: Methodenkonkurrenz in der germanistischen Praxis. Tübingen: Niemeyer, 242-250

Engelmann-Lüdi, K. (2003) Wortarten und Satzglieder. Die Glinz'schen Klassifikationen im Praxistest. Selzach: Kocher

Eroms, H.-W. (2004) Satzglieder und Satzgliedstellung. In: Kühn, P. (Hg.) Übungsgrammatiken Deutsch als Fremdsprache. Linguistische Analysen und didaktische Konzepte. Regensburg: Becker-Kuns, 459-473.

Forsgren, K.-A. (1985) Die deutsche Satzgliedlehre 1790-1830. Zur Entwicklung der traditionellen Syntax im Spiegel einiger allgemeiner und deutscher Grammatiken. Göteborg

Forsgren, K.-A.  (1992) Satz, Satzarten, Satzglieder. Zur Gestaltung der deutschen traditionellen Grammatik von Karl Ferdinand Becker bis Konrad Duden 1830 - 1880. Münster: Nodus

Daneš, F. (1978) Satzglieder und Satzmuster. In: Helbig, G. (Hg.) (1978) Beiträge zu Problemen der Satzglieder. Leipzig: VEB Verlag Enzyklopädie. S. 7-28

Glinz, H. (1947) Geschichte und Kritik der Lehre von den Satzgliedern in der deutschen Grammatik. Bern: Francke

Glinz, H. (1957) Wortarten und Satzglieder im Deutschen, Französischen und Lateinischen. In: Der Deutschunterricht 9, Heft 3, 13–28

Helbig, G. (1968) Zum Problem der Wortarten, Satzglieder und Formklassen in der deutschen Grammatik. In: Ruczicka, R. (Hg.) Probleme der strukturellen Grammatik und Semantik. Leipzig, 55–85 [Nachdruck In: Schaeder, B./Knobloch, C. (1992), 333–364]

Helbig, G. (1982) Valenz - Satzglieder - semantische Kasus - Satzmodelle. Leipzig: VEB Verlag Enzyklopädie

Hentschel, E. (Es war einmal ein Subjekt. In: Linguistik online 13, 1/03

Hiersche, R. (1979) Zur deutschen Satzgliedlehre. In: Sprachwissenschaft 4, 233-253

Hug, M. (1998) Satzglieder bewusst machen und benennen. In: Praxis Deutsch. Zeitschrift für den Deutschunterricht 25 147. S. 30-35

Kwon, Sanghee (2006) Satzglieder im Deutschen und Koreanischen. Eine kontrastierende Beschreibung. In: Deutsche Sprache, 251-276

Lötscher, A. (1999) Nicht erfragbare Satzglieder. In: Spillmann, H.O./Warnke, I. (Hg.) Internationale Tendenzen der Syntaktik, Semantik und Pragmatik. Akten des 32. Linguistischen Kolloquiums in Kassel 1997. Bern: Peter Lang. 305-313

Primus, B. (1987) Grammatische Hierarchien. Eine Beschreibung und Erklärung von Regularitäten des Deutschen ohne grammatische Relationen. München: Fink 1987

Primus, B. (1993) Syntaktische Relationen. In: Jacobs, J. et al. (Hg.): Syntax. HSK 9.1 Berlin/New York: de Gruyter, 686-704

Pütz, H. (1986/2) Über die Syntax der Pronominalform 'es' im modernen Deutsch. Tübingen: Narr

Reis, M. (1982)"Zum Subjektbegriff im Deutschen". In: Abraham (Hg.) (1982), S. 171-212

Reis, M. (1987) Die Stellung der Verbargumente im Deutschen. In: I. Rosengren (Hg.), Sprache und Pragmatik, S. 139-178

Sasse, H.-J. (1978) Subjekt und Ergativ. Zur pragmatischen Grundlage primärer grammatischer Relationen". In: Folia Linguistica 12, S. 219-252

Seefranz-Montag, A. von (1983) Syntaktische Funktionen und Wortstellungsveränderungen: Die Entwicklung 'subjektloser' Konstruktionen in einigen Sprachen. München: Fink

*Welke, K. (2007) Einführung in die Satzanalyse. Berlin/New York: de Gruyter

William, E. (1984) Grammatical Relations". In: Linguistic Inquiry 15, S. 639-673