Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Personal+

Hauptinhalt

Monika Preuß, M.Ed. – wissenschaftliche Mitarbeiterin

Monika Preuß, M.Ed. – wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon
0231 755-4192

Fax
0231 755-4498

Sprechzeiten
Im Wintersemester 2020/2021:
gerade Kalenderwochen (ab KW 44/30.10): FR 16-17 Uhr
ungerade Kalenderwochen (ab KW 45/02.11): MO 11-12 Uhr

Bitte melden Sie sich zur Sprechstunde (zoom oder telefonisch) per Mail an.

Adresse

Emil-Figge-Straße 50
44221 Dortmund

Raum 3.232

Publikationsverzeichnis
AUFSÄTZE
  • Emotionale Ansichten auf Zentren und Peripherien in den „Briefe[n] aus Wien verschiedenen Inhalts an einen Freund in Berlin“ von Johann Friedel (1783/1784).

In: Ulrike Tischler-Hofer/ Olga Katsiardi-Hering/ Ivan Parvev (Hrsg.): Balkangesellschaft im Aufruhr: Studien zur Emotionsgeschichte im langen 18. Jahrhundert. Jahrbuch der Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts im südöstlichen Europa (SOG 18) 4/2021. (in Vorbereitung)

  • Von fremden Wesen und wo sie zu finden sind. Elmolin und Die Zauberin Uhle von Ricarda Terschak – Rumäniendeutsche Kinderliteratur in den 1980er Jahren.

In: Klaus Schenk/ Oxane Leingang (Hrsg.): Ost-westlicher Kulturtransfer in der Kinder- und Jugendliteratur und -medien. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. (in Vorbereitung)

  • U-Boote in narrativen Bilderbüchern.

In: Björn Hayer/ Janin Aadam (Hrsg.): Das U-Boot – eine kulturgeschichtliche Leerstelle. Marburg: Büchner-Verlag 2020, S. 181–206.

  • Ich sehe was, was du nicht siehst. Kindliche Erzählperspektiven in der Literatur der Systemmigration.

In: N.N. (Hrsg.): Mit den Augen des Sprechers betrachtet. Berlin: Frank & Timme. (in Vorbereitung)

  • Vom Bilderbuch zum Hörspiel. Überlegungen zu einer multimodalen literarischen Praxis.

In: Klaus Schenk/ Ingold Zeisberger (Hrsg.): Literarisches Hören. Geschichte, Vermittlung, Praxis. Kiel: Ludwig 2019, S. 255– 272.

  • Ereignishafte Gespräche in Vor der Zunahme der Zeichen (Senthuran Varatharajah) und Der Mann, der das Glück bringt (Catalin Dorian Florescu).

In: László V. Szabó/ József Tóth (Hrsg.): Ereignis in Sprache, Literatur und Kultur. Frankfurt am Main: Peter Lang. (in Vorbereitung)

VORTRÄGE
  • Unsicherheiten in transkultureller Literatur.

Gesellschaftliche Produktion und Absorption von Unsicherheit. Interdisziplinäre Nachwuchstagung der Forschungsgruppe „Figurationen von Unsicherheit“ an der Fernuniversität Hagen, 20.11–21.11.2020 (digital).

  • Kindliche Wahrnehmung und Perspektivenverschränkung in der aktuellen deutschsprachigen transkulturellen Literatur.

Mit den Augen des Sprechers betrachtet. Dritte internationale multidisziplinäre Konferenz der Abteilung für Germanische Sprachen und Literaturen, Fakultät für Fremdsprachen-Philologie der Universität Bukarest, Rumänien, 31.10–01.11.2019.

  •  Ereignishafte Gespräche in interkultureller Literatur.

Ereignis in Sprache, Literatur und Kultur. Interdisziplinäre Tagung an der Pannonischen Universität Veszprém, Institut für Germanistik und Translationswissenschaft in Zusammenarbeit mit der Filiale Veszprém der Ungarischen Akademie der Wissenschaften und der Stiftung Elöd Halász, Ungarn, 04.–06.10.2018.

  • Pikareske Fluchten – Pikareske Darstellungsweisen von Flucht.

VII. PRAGESTT – Prager Germanistische Studierendentagung. Institut für germanische Studien der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität Prag, Tschechische Republik, 24.–25.3.2017.

ANDERE FORMATE
  • Vidcast mit Transkript zu Grummelfrosch von Ed Vere (2020) zum Thema: „Emotionen im Bilderbuch in Kindertagesstätten und in der schulischen beruflichen Bildung."

Beitrag im Rahmen der Reihe "Wissenschaft in zehn Minuten" der OlFoKi (Oldenburger Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur) auf der digitalen 46. KIBUM (Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse). Online ab dem 07.11.2020.

Nebeninhalt

Aktuelle Ankündigungen