Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ricarda Trapp, M.Ed. – Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ricarda Trapp, M.Ed. – Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon
0231 755 7973

Sprechzeiten
nach vorheriger E-Mail-Vereinbarung

Adresse

Emil-Figge-Straße 50
44221 Dortmund

Raum Martin-Schmeißer-Weg 13, R. 304

Inhalt

Kurzbiographie

  • 1989 in Soest/NRW geboren
  • 2009 Abitur in Soest/NRW
  • 2012 Bachelor of Arts (B.A.) in Germanistik, kath. Theologie und Bildungswissenschaften (TU Dortmund)
  • 2014 Master of Education (M.Ed.) für das Lehramt an Gymnasien/Gesamtschulen (Deutsch, kath. Religionslehre, Erziehungswissenschaften; TU Dortmund)
  • seit 2014 Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur (TU Dortmund)

Funktion

  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "DoProfiL" am Institut für deutsche Sprache und Literatur / DoKoLL
  • Mitarbeiterin der Forschungsstelle "Jugend - Medien - Bildung" TU Dortmund/PH Ludwigsburg (Prof´in Dr. Gudrun Marci-Boehncke / Prof. Dr. Dr. Matthias Rath)
  • Doktorandin am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur/Elementare Vermittlungs- und Aneignungsprozesse (Prof´in Dr. Marci-Boehncke)
  • Lehrbeauftragte am Zentrum für Hochschulbildung der TU Dortmund - Bereich Fremdsprachen (Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache / studienbegleitende Deutschkurse für internationale Studierende der TU Dortmund)
  • InterSTuDo e.V. / Kooperationspartner der TU Dortmund - Deutschlehrerin in studienvorbereitenden Kursen (Schwerpunkt Oberstufe + mündliche Kommunikation)
  • Prüferin für mündliche und schriftliche DSH-Prüfungen an der TU Dortmund
  • Prüferin am TestDaF-Institut Bochum
  • Lehrbeauftragte für das Ausbildungsseminar sowie für das Reflexionsseminar im "Dortmunder Modell" / DoKoLL
  • GIVE e.V. - Schüleraustauschprogramme für US-amerikanische Stipendiaten des Deutschen Bundestages / Amerikanischen Kongresses als Orientation-/Language-Campleiterin für das Einzugsgebiet Düsseldorf/Ruhrgebiet

Vorträge

  • "Being young - being online: Mediatization [Krotz 2002], convergence and identity management in current German literature for children and adolscents", 12.08.2015 auf der IRSCL in Worcester, Großbritannien.
  • "Nationalsozialismus und Holocaust aus der (Ur-)Enkelgeneration betrachten: Neue Erinnerungskulturen am Beispiel von „Hanas Koffer“ und „Rosie und der Urgroßvater“, 14.-16.10.2015 auf dem XII. Internationalen Kongress der Goethe-Gesellschaft Spanien in Sevilla.
  • "Mediatisierung im sanktionierten Kinder- und Jugendbuch – Ein Forschungsprojekt mit Lehramtsstudierenden", 15.-16.01.2016 auf der Konferenz "An den Grenzen der Disziplinen: Auf dem Weg zu einer interdisziplinären Literaturwissenschaft?" der Universität des Saarlandes in Saarbrücken.
  • "Entlang der Bildungskette fördern: Schulische Bibliotheken/Medienzentren zwischen Öffentlicher Bibliothek, Wissenschaftlicher Bibliothek und dem Habitus eines geübten Lesenden. Bedarfe - Möglichkeiten - Strategien”, 14.-17.03.2016 auf dem 105. Bibliothekartag "Bibliotheksräume - real und digital" in Leipzig.
  • "Potenziale von digitalen Medien zur Förderung der Lese- und Medienkompetenz. Ein trianguliertes Forschungsdesign zur Ergebung der Akzeptanz und des Umgangs von und mit Tablets bei Lehramtsstudierenden, Lehrkräften und SchülerInnen in inklusive Lernsettings", 30.09.2016 Dortmund.
  • "Erfahrungen – Haltungen – Erwartungen Teachers´ Beliefs: Eine Studie zur Schulentwicklung hinsichtlich eines inklusiven Grundschulunterrichts mit Tablets unter Berücksichtigung der Fachperspektive Deutsch", 25.-26.11.2016 auf dem Zukunftsforum Bildungsforschung "Heterogenität - Diversität - Inklusion" in Ludwigsburg.
  • "Potenziale digitaler Medien erkennen, nutzen und langfristig implementieren - Eine Studie zu Einstellungen und Haltungen von Lehrkräften zu digitalen Medien im inklusiven Deutschunterricht an Grundschulen", 21.-23.09.2017 auf dem Internationalen Kongress "New International Perspectives on Future Teachers’ Professional Competencies" in Hamburg.

Mitarbeit an Forschungsprojekten

  • Medienkindheiten in den Gewinnerbüchern des Deutschen Jugendliteraturpreises seit 2010 (abgeschlossen)
  • DoProfiL "Inklusive Medienbildung in der Grundschule" (seit 01/2016)

Herausgeberschaften

  • DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette: Medienbildung vernetzt - Eine Standortbestimmung der Dortmunder Literaturdidaktik. Ausgabe 2/2015 (zusammen mit Gudrun Marci-Boehncke, Corinna Wulf und Kristina Strehlow). Online verfügbar unter: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/34461
  • DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette: Zuflucht, Anerkennung und „heimisch werden“ - Herausforderungen aktueller (Bildungs-)Politik in didaktischer, kinder- und jugendliterarischer und pädagogischer Perspektive. Ausgabe 1/2016 (zusammen mit Gudrun Marci-Boehncke, Corinna Wulf und Michael Klein). Online verfügbar unter: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/35709
  • DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette: Mensch und Übermensch, Mensch und Maschine: Zwischen Zauberei, menschlichen Allmachtsphantasien und künstlicher Intelligenz. Ausgabe 1/2017 (zusammen mit Gudrun Marci-Boehncke und Michael Klein). Online verfügbar unter: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/36308

Publikationen

2017

  • Mediatisierung im sanktionierten Kinder- und Jugendbuch. Ein Forschungsprojekt mit Lehramtsstudierenden an der TU Dortmund. (zus. mit Gudrun Marci-Boehncke) (in Vorbereitung)
  • Welche Potenziale bieten Tablets zur Leseförderung? - Ein Projekt der Aktionsforschung zur Verzahnung von Lehrerausbildung und Schulentwicklung in der Grundschule. In: Peschel, Markus/ Carle, Ursula (Hrsg.): Forschung für die Praxis - Beiträge zur Reform der Grundschule. Frankfurt am Main: Grundschulverband, S. 30-43. (zus. mit Corinna Lohmann u. Gudrun Marci-Boehncke)
  • Nationalsozialismus und Holocaust aus der (Ur-) Enkelgeneration betrachten: Neue Erinnerungskulturen am Beispiel von Hanas Koffer und Rosie und der Urgroßvater (zus. mit Gudrun Marci-Boehncke) (in Vorbereitung)
  • Spielerisch sensibilisieren - Eva Plaputta erzählt über ihre ersten Gehversuche als Kinderbuchautorin, neue Buchprojekte und warum es eigentlich gar nicht so schwierig ist, Kinder für umweltpolitische Themen zu begeistern. In: JuLit. Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendliteratur, Heft 2/2017, S. 39-41.

2016

  • Wer empfiehlt welches Buch? Ein Dortmunder Forschungsprojekt zu Medienkindheit in Preisbüchern liefert Ergebnisse zu Auswahlpräferenzen der Kritiker- und Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises. In: JuLit. Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendliteratur, Heft 4/2016, S. 57-64 (zus. mit Gudrun Marci-Boehncke).
  • „Ich wusste genau, dass die Sprache der Schlüssel zum Erfolg ist“ – Zwischen Tatendrang und Resignation: Drei junge Deutschlerner berichten über ihre Erfahrungen. In: DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette; Ausgabe 1/2016, S. 19-21.
  • Media-Chronik: Aktuelle Bibliotheksangebote für Flüchtlinge. Ricarda Trapp im Interview mit Maryam Alizadeh – Leiterin der Stadtteilbibliothek Essen-Freisenbruch. In: DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette; Ausgabe 1/2016, S. 24-27.

2015

  • Editorial. In: DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette; Ausgabe 2/2015, S. 2-3.

Teilnahme an folgenden Qualifizierungsmaßnamen

  • DaF-/DaZ-Zertifikat
  • Literaturpädagogik-Zertifikat
  • Schulung zur TestDaF-Beurteilerin für den mündlichen/schriftlichen Ausdruck sowie für das Hörverstehen

Mitgliedschaften / Mitarbeit in Vereinen

  • InterStuDo e.V. (Verein zur Förderung der Internationalität des Studienstandorts Dortmund)
  • Dortmund steht zur Sprache, DOss e.V.
  • Dortmunder Netzwerk Medienkompetenz e.V.
  • GIVE - Gemeinnütziger Verein für Internationale Verständigung e.V.
  • Deutscher Germanistenverband - Gesellschaft für Hochschulgermanistik
  • Symposion Deutschdidaktik
  • Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
  • Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur
  • Internationale Gesellschaft für schulpraktische Professionalisierung Windisch/Schweiz
  • Forschungsstelle Jugend - Medien - Bildung

Teilnahme an Tagungen

  • Wikis in Schule und Hochschule 01./02.04.2011 Dortmund
  • 103. Bibliothekartag 05.06.2014 Bremen
  • 2. Forum Bibliothekspädagogik - Pluspunkt lebenslanges Lernen 23.01.2015 Hamburg
  • IRSCL 22nd Biennial Congress "Creating Childhood" 08.-12.08.2015 Worcester/UK
  • XII. Internationaler Kongress der Goethe-Gesellschaft in Spanien „Das was war Das was ist Das was kommen wird” Literatur, Erinnerung und Geschichte Sevilla 14.-16.10.2015
  • An den Grenzen der Disziplinen - Auf dem Weg zu einer interdisziplinären Literaturwissenschaft? 15./16.01.2016 Saarbrücken
  • 105. Bibliothekartag Leipzig
  • 1. Fachtagung "Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer_innenbildung" 15./16.11.2016 Haltern am See
  • Zukunftsforum Bildungsforschung "Heterogenität - Diversität - Inklusion" 25./26.11.2016 Ludwigsburg
  • New International Perspectives on Future Teachers´ Professional Competencies 21.-23.09.2017 Hamburg

Nebeninhalt

Mitarbeiter

Annika Hennesen

Alexander Leidag 

Aktuelle Ankündigungen

Sollten Sie das Ausbildungsseminar im Dortmunder Modell bei mir besuchen, werden Sie sich u.a. mit folgenden Themen auseinandersetzen: 

  • Erst-/Zweitspracherwerbstheorien
  • Schriftspracherwerb / Alphabetisierung
  • typische Fehlerquellen und Code-Switching
  • Wortschatz
  • Sprachstandsdiagnostik
  • Individuelle Förderung / adaptive Lehr-/Lernsituationen
  • UDL Universal Design for Learning
  • Sprachförderung im Fachunterricht
  • Umgang mit Unterrichtsstörungen
  • Sprachspiele im Unterricht
  • Schulorganisatorisches