Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Vertretung der Professur für Deutsche Sprache und Sprachdidaktik mit dem Schwerpunkt Primarstufe

Dr. phil. Lirim Selmani – Lehrkraft für besondere Aufgaben Foto von Dr. phil. Lirim Selmani

Telefon
0231 755 5016

Fax
0231 755 4498

Sprechzeiten
im Sommersemester 2017: dienstags, 14:30 - 15:30 Uhr

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsfelder

Adresse

Emil-Figge-Straße 50
44221 Dortmund

Raum 3.115

Akademischer Werdegang und Publikationen

Akademischer Werdegang

April 2002 - Februar 2007

Studium der Fächer Germanistik und Geschichte für das Lehramt der Sekundarstufe I an der Universität Dortmund

April 2007 - Juli 2009

Team Prüfungsmanagement

seit August 2009

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund

Februar 2011

Erlangung des Doktorgrades der Philosophie (summa cum laude)

Dissertationsthema: Die Grammatik von und. Mit einem Blick auf seine albanischen und arabischen Entsprechungen (Waxmann-Verlag)

Betreuer: Prof. Dr. Ludger Hoffmann (TU Dortmund) und Prof. Dr. Angelika Storrer (TU Dortmund)

ab 2012

Habilitationsprojekt (Thema: Lokalpräpositionen im Sprachenkontrast - empirisch, funktional und didaktisch), Betreuer: Prof. Dr. Ludger Hoffmann (TU Dortmund)

 

A Buchpublikationen

2 [Herausgeber, zus. m. Ekinci-Kocks, Y./Hoffmann, L./Leimbrink, K.] (2013) Migration - Mehrsprachigkeit - Bildung. Tübingen: Stauffenburg.

1 Die Grammatik von und. Mit einem Blick auf seine albanischen und arabischen Entsprechungen. (2012) Münster: Waxmann.

 

B Aufsätze

17 Perfektformen: mit den Hilfsverben haben oder sein? [erscheint in: Deutschunterricht 3/2015]

16 Sprache und Offenbarung: zur Rolle des Arabischen im Islam [erscheint in: Alexander Lasch/Wolf-Andreas Liebert (Hg.): Handbuch Sprache und Religion. Berlin u.a.: de Gruyter. 2015]

15 Arabisch [erscheint in: Dortmunder Gruppe: Deutsch als Zweitsprache: Grundlagen für die Lehrerausbildung. (2014) Berlin: Schmidt.]

14 Albanisch [erscheint in: Dortmunder Gruppe: Deutsch als Zweitsprache: Grundlagen für die Lehrerausbildung. (2014) Berlin: Schmidt.]

13 Sprachvergleich in der Schule. In: Der Deutschunterricht 3/2014, S. 71-75.

12 Textkonstellation - eine linguistische Analyse am Beispiel eines Romananfangs (Michael Roes, Leeres Viertel) [zus. m. Ludger Hoffmann]. In: Der Deutschunterricht 2/2014, S. 5-14.

11 Fächerübergreifender Unterricht. In: Rothstein, B. (Hg.) (2013): Lexikon der Sprachdidaktik. Baltmannsweiler: Schneider, S. 92-95.

10 Ellipse und Analepse - machen sie Texte 'schwierig'?. In: Deutschunterricht 2/2013, S. 29-34.

9 Syntaktische Kompetenz bilingualer Kinder. In: Ekinci-Kocks, Y./Hoffmann, L./Leimbrink, K./Selmani, L. (Hg.) (2013): Migration - Mehrsprachigkeit - Bildung. Tübingen: Stauffenburg, S. 391-413.

8 Das Artikelsystem im Deutschen und seine Entsprechung im Albanischen. In: Jahrbuch DaF (37) 2011 (erschienen 2012). München: iudicium, S. 160-182.

7 Durch und hervorgerufene mentale Prozesse. In: Deutsche Sprache 2/2012, S. 166-185.

6 Schreibprozesse albanischsprachiger Kinder. In: Grießhaber, W. & Kalkavan, Z. (Hg.) (2012): Orthographie- und Schrifterwerb bei mehrsprachigen Kindern. Freiburg i. Br. Fillibach, S. 81-101.

5 Den roten Faden erkennen: Textverknüpfungen. In: Deutschunterricht 1/2012, S. 42-46.

4 Über das Zusammenspiel der Prozeduren. In: Deutsche Sprache 3/2011, S. 234-253.

3 Probleme der schulgrammatischen Terminologie. In: Der Deutschunterricht 3/2011, S. 90-94. (2011)

2 Präpositionen im Deutschen und ihre Entsprechungen im Türkischen. In: Hoffmann, L. & Ekinci-Kocks, Y. (Hg.) (2011): Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen. Baltmannsweiler: Schneider, S. 53-65.

1 Determination im Sprachvergleich Deutsch-Türkisch-Albanisch. In: Hoffmann, L. & Ekinci-Kocks, Y. (Hg.)(2011): Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen. Baltmannsweiler: Schneider, S. 40-52.

Nebeninhalt

Aktuelle Ankündigungen