Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Renate Kühn (1949-2016)

Prof. Dr. Renate Kühn (1949-2016) ...

Publikationen


Frau Professorin Dr. Renate Kühn ist am 11. Februar 2016 verstorben. Das Kollegium und ihre Studierenden werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Bücher

Te1 Quel: Selbstverständnis und Rezeption (1960 - 1971). Münster: Phil. Diss., 1975. 491 S.

Rhetorik als Sozialtechnologie. Bonn: Linguistica Biblica, 1976. 86 S.

Das Rosenbaertlein-Experiment. Studien zum Anagramm. Bielefeld: Aisthesis, 1994. 134 S.

Der poetische Imperativ. Interpretationen experimenteller Lyrik. Bielefeld: Aisthesis, 1997. 415 S.

 

Herausgeberschaften

Un éventail de goths (poètes de langue allemande). In: TXT 16 (1984). S. 10 - 31 (gemeinsam mit Jörg Drews und Klaus Ramm).

Helmut Heißenbüttel: Den Blick öffnen auf das, was offen bleibt. Lesebuch. München: dtv, 1986.

Das ROSENBAERTLEIN-Experiment. In: Schreibheft 35 (1990). S. 170 - 186.

Friederike Mayröcker oder ‚das Innere des Sehens’. Studien zu Lyrik, Hörspiel und Prosa. Bielefeld: Aisthesis, 2002. 289 S.

 

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Sammelwerken

Le Grand Autre oder Die Anonymisierung von Herrschaft. In: Linguistica Biblica 35 (1975). S. 56 - 61.

Aufklärung oder Hochkonjunktur? Impressionen bei der Lektüre Tilman Mosers. In: Linguistica Biblica 40 (1977). S. 55 - 70.

Retour du fascisme ou La science et la technologie au pouvoir? In: TXT 9 (1977). S. 85 – 96 (gemeinsam mit Heinrich Hülsmann).

Brissot plädiert für Morus. Zur Rezeption der 'Utopia' am Vorabend der Französischen Revolution. In: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 30/2 (1978). S. 153 - 162 (gemeinsam mit Wolfgang Biesterfeld).

Liriope - Le refoulé d'un mythe ou Le grand trouvesti. In: Sgraffite l (1978). S. 33 - 52 (gekürzte Fassung in: Collectif Generation. Paris: Musée d'Art Moderne, 1977).

"Das" kunstvolle "kunstseidene Mädchen". Zu dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun. In: Gerhard Rademacher (Hg.). Becker - Bender - Böll und andere. Essen: Neue Deutsche Schule, 1980. S. 65 - 72.

Eine Prophetin in der Fremde. Françoise d'Eaubonnes 'Geheimnis des Mandelplaneten'. In: Diskussion Deutsch 68 (1982). S. 518 - 537.

Wider eine Regelpoetik des 'Weiblichen'. Plädoyer für Shakespeares Schwester. In: Wirkendes Wort 2 (1982). S. 88 - 103.

Geschichte eines Kopfes. Sylvia Plaths Konflikt zwischen Selbständigkeit und Weiblichkeit. In: Schreibheft 21 (1983). S. 45 - 54.

LITTER/RATURE. Ein Gespräch mit Christian Prigent. In: Schreibheft 22 (1983). S. 17 - 20.

Zur Rezeption von Bölls politischer Publizistik. In: Jürgen Förster (Hg.). Heinrich Böll als politischer Publizist. Bad Honnef: Keimer, 1983. S. 57 - 98.

Cinq plus une plus ou moins 1'allemand. In: TXT 16 (1984). S. 4 - 9 (gemeinsam mit Jörg Drews und Klaus Ramm).

Un refuge pour 1'hiver. Ecriture expérimentale et édition. Entretien avec Klaus Ramm. In: TXT 16 (1984). S. 32 - 39.

Christian Prigents PERFORMANCE ORALE im Kontext experimenteller französischer Literatur. In: Sprache im technischen Zeitalter 3 (1985). S. 230 - 240. Christian Prigent's PERFORMANCE ORALE in the Context of Experimental French Literature. In: Janet Larsen Palmer (Hg.). Communication As Performance. Tempe/Arizona: Arizona State University, 1986. S. 90 - 94.

M wie Mayröcker (Schnee-Eule). Zwei Interpretationen. In: Literatur für Leser 1 (1985). S. 1 -15.

Performance oder Showbusiness? In: Ilse Schweinsberg-Reichart (Hg.). Performanz. Frankfurt/M.: Scriptor, 1985. S. 101 - 113.

Der Leser - Die Frauen. Resultate einer pragmatischen Lektüre von Friedrich Schlegels "Gespräch über die Poesie". In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 30 (1986). S. 306 - 338.

Ouvrir la vue sur ce qui reste ouvert (Helmut Heißenbüttel). In: TXT 18 (1986). S. 4 - 6.

Prolegomena zu einer Theorie und Geschichte der Sprechkunst im 20. Jahrhundert. In: Edith Slembek (Hg.). Miteinander sprechen und handeln. Festschrift für Hellmut Geißner. Frankfurt/M.: Scriptor, 1986. S. 189 - 202.

Versuch einer Priessnitz-Abbreviatur. In: Sprache im technischen Zeitalter 100 (1986). S. 260 - 275.

Was man wörtlich nimmt oder Die Grenzen der Willkür lernt man leichter auswendig, als man denkt. In: Renate Kühn (Hg.). Den Blick öffnen auf das, was offen bleibt. München: dtv/Klett-Cotta, 1986. S. 103 - 128.

fabula rasa: Narrative and Oral Interpretation in Twentieth-Century Literature. In: Hellmut Geißner (Hg.). On Narratives. Proceedings of the l0th International Colloquium on Speech Communication. Frankfurt/M.: Scriptor, 1987. S. 205 - 216.

Poésie d'infection progressive (Reinhard Priessnitz). In: Banana Split 20/21: Album Allemand II (1987). S. 179 - 180.

Das Experiment mit der Tradition. Zur Lyrik von Reinhard Priessnitz. In: Heimrad Bäcker (Hg.). Kolloquium Neue Texte. Linz: edtion neue texte, 1990. S. 24 - 34.

Im Namen der Mutter. Marivaux' Autobiographie als schreibendes Subjekt. In: Bernd Kortländer, Gerda Scheffel (Hgg). Marivaux. Anatom des menschlichen Herzens. Düsseldorf: Droste Verlag, 1990. S. 74 - 83.

Writing without Apollo I. Versuch über das Anagramm. In: Das ROSENBAERTLEIN-Experiment. Schreibheft 35 (1990). S. 159 - 169. Writing without Apollo II. In: Das ROSENBAERTLEIN-Experiment. Schreibheft 35 (1990). S. 187 - 199.

Bei Gelegenheit eines Topos. Heißenbüttels Gelegenheitsgedicht Nr. 13. In: Christina Weiss (Hg.). Schrift écriture geschrieben gelesen. Für Helmut Heißenbüttel zum siebzigsten Geburtstag. Stuttgart: Klett-Cotta, 1991. S. 45 - 50.

DAS DRAMA DES VERSTEHENS. Theatermetaphorik bei Reinhard Priessnitz. In: Walter Ruprechter (Hg.). reinhard priessnitz symposion paris 1990. Graz: Literaturverlag Droschl/edition neue texte, 1992. S. 61 - 71.

immer diffuser wird mir das meine im andern. Brief an Paul Wühr, einige seiner Vorstellungen von Autorschaft betreffend. In: Sabine Kyora (Hg.). falsches lesen. Bielefeld: Aisthesis, 1997. S. 79 - 93.

mémoire. Überlegungen zum Thema ‘Avantgarde’ aus literaturwissenschaftlicher Sicht im Rückblick auf ein Vierteljahrhundert. In: perspektive. hefte für zeitgenössische literatur 37/38 (1999). S. 32 - 43.

schrei bär und Text-Hund. Zu Ernst Jandls Gedicht „fortschreitende räude“. In: Michael Vogt (Hg.). „stehn JANDL gross hinten drauf“. Interpretationen zu Texten Ernst Jandls. Bielefeld: Aisthesis, 2000. S. 35 - 63.

„Relire Liriope“. In: La Polygraphe 22/23 (2002). S. 80 – 87.

Herme(neu)tik. Zur ersten Sequenz von Friederike Mayröckers ‚langem Gedicht’ „Text mit den langen Bäumen des Webstuhls“. In: Renate Kühn (Hg.). Friederike Mayröcker oder ‚das Innere des Sehens’. S. 41 – 104.

„dem Schreiben verschrieben“. Friederike Mayröcker und Ernst Jandl. In: Dieter Burdorf (Hg.). „An seiner Seite hätte ich sogar die Hölle ertragen“. Friederike Mayröcker und Ernst Jandl. Iserlohn: Institut für Kirche und Gesellschaft, 2005. S. 15 – 29.

Intertextualität und Verfremdung. Wühr, propädeutisch. In: Sabine Kyora (Hg.). Im Fleisch der Poesie. Festschrift zum 80. Geburtstag von Paul Wühr. Bielefeld: Aisthesis, 2007. S. 13 – 32.

trouvaille in G. Ein wall-poem Hellmut Geißners. In: Edith Slembek (Hg.). Transzensionen: angeregt – weiterdenken. Ehrencolloquium zum 80. Geburtstag Hellmut Geißners. St. Ingbert: Röhrich Universitätsverlag, 2007. S. 115 – 131.

‚Sinnenbilder’. Embleme im Werk Ilse Garniers. In: Christian Steinbacher (Hg.). Für die Beweglichkeit. Notizen, Ränder, Nomaden. Linz: edition philosophisch-literarische reihe, 2009. S. 40 – 70.

 

Übersetzungen

Wissenschaftliche und literarische Übersetzungen aus dem Französischen

  • Phąm hu’u Lai

Sinn-Erzeugung durch den Glauben – widerlegte ./. begründete religiöse Autoritäten: Strukturale :Analyse von Matth 27, 57-28, 20. In: Linguistica Biblica 32 (1974). S. 1 – 37 (gemeinsam mit Erhard :Güttgemanns).

  • Roland Sublon

Maskulinität und Feminität. In: Linguistica Biblica 35 (1975). S. 27 – 55.

Psychoanalyse, Wissenschaft und Theologie. In: Linguistica Biblica 37 (1976). S. 10 – 15.

Sprache und Leib. Eine Einführung in die Psychoanalyse Jacques Lacans (bisher unveröffentlichtes :Buchmanuskript).

  • Christian Prigent

Eine Chinesischstunde. In: Schreibheft 22 (1983). S. 11 – 16.

Ein Bein; Liebesbrief; Pnigos (alle Übersetzungen gemeinsam mit Ch. Prigent).

 

Übersetzungen experimenteller deutschsprachiger Lyrik ins Französische

  • Gunter Falk

hans a de la chance. In: TXT 16 (1984). S. 10 – 14 (gemeinsam mit Ch. Prigent).

  • Helmut Heißenbüttel

Mise en phrases

Poème de vie intérieure avec Sigmund Freud. In : TXT 18 (1985). S. 7 – 14 (gemeinsam mit H. :Heißenbüttel).

Derrière la barrière

Incident à l’Institut d’hygiène psychique

Brème oùc’estqu’c’était

le rêve de Phlogéon. In: Banana Split 20/21 (1987). S. 160 - 169 (gemeinsam mit H. Heißenbüttel).

  • Ernst Jandl

dilection

de un langue

le carlin d'alain

le plus petit chagrin

la fête matinale

8 sept. 1977

le chien jaune. Alle in: TXT 16 (1984). S. 14 - 16 (gemeinsam mit Ch. Prigent).

  • Friederike Mayröcker

claire et rouge 1'hortensia et

scintillant tilleul

ode à la ramure d'ecorce du printemps / et à son tendre pied au bas blanc

piège à œil (trompe 1'œil). Alle in: TXT 16 (1984). S. 17 - 19

(gemeinsam mit Ch. Prigent).

 A travers les œillets [Ausgewählte Gedichte]. Paris: Muro Torto, 1985 (gemeinsam mit F. Mayröcker).

Coincé

Pétiller avec de la peau d’homme, joli mai

Perte et proximité

Pianos-forte

Quels noms je te donne / quand je pense à toi / et que tu n’es pas ici. Alle in : tartalacrème 40 :(1986). S. 7 – 17 (gemeinsam mit Alain Frontier und Ch. Prigent).

« the spirit of '76 »

    Chant de mort et d'amour

    Tel foin fanera

    cœur foulé. Alle in: Banana Split 20/21 (1987). S. 171 - 178 (gemeinsam mit F. Mayröcker).

  • Oskar Pastior

provisoirement definitivement

Le chausson au fromage blanc, chuchote Griseldis

Ballade du câble défectueux

Passage d’Euryanthe métaplasmatique

Oh, Magdaléna !

Volta. Alle in: TXT 16 (1984). S. 20 – 24 (gemeinsam mit Oskar Pastior).

  • Reinhard Priessnitz

automne

petite genèse

voyage

du large!

Alle in: TXT 16 (1984). S. (gemeinsam mit Ch. Prigent).

capitaine en sept strophes. In: Banana Split 20/21 (1987). S. 182 – 184 (gemeinsam mit Ch. Prigent).

  • Paul Wühr

Salut Monsieur Kafka

Serions-nous réellement nés je serais

AINSI PARLE LA parole elle est en train

Aucun crâne je finirai

LE JOLI MAI est de retour

VOICI CES QUESTIONS cette parole. Alle in : TXT 16 (1984). S. (gemeinsam mit Ch. Prigent).

 

Abgeschlossene Manuskripte

„als freie Mitarbeiter am Wortwerk beteiligt“. Zur Kontextuierung von Franz Josef Czernins Terzinen im Bezugsfeld von Autor-, Werk- und Leserkonzepten.

Mohr & Michel. Statt einer Übersetzung. Nachwort zu der geplanten Buchveröffentlichung von Hartmut Geerkens ‘patriotischen gedichten’.

Erfolge und Mißerfolge beim Überwinden des ‘Grabens’. Über Avantgarde, avancierte Literatur, Wirkung und Wertung mit einem Exkurs über Konkrete Poesie und Werbung. Vortrag beim Stuttgarter Symposium ‘Auslöschen oder Verbessern?’

Ottos Mops und das grünseidene Kanapee. Friederike Mayröcker und Ernst Jandl. Vortrag auf der Kasseler Tagung „Schreibende Paare. Wechselwirkungen zwischen Liebe, Text und Profession“.

Les travaux en commun d’Ilse et Pierre Garnier. Vortrag beim Amienser Colloque Ilse et Pierre Garnier.

 

 

 

Nebeninhalt